> Start > Blog > Auf nach Foz do Iguacu!!!

Auf nach Foz do Iguacu!!!

Geschrieben von Sara und Lizzy

Als unfreiwillige Frühaufsteher sind wir heute alle zwischen 3:00 Uhr und 3:30 Uhr bereits auf den Beinen gewesen. Das war für uns natürlich kein Problem, da wir selbstverständlich am Vortag alle schon um 21:00 Uhr im Bett waren ;-) dementsprechend müde saßen wir dann auch im Bus und haben versucht zu schlafen…

Daraufhin sind wir zuerst von Porto Alegre nach Sao Paolo geflogen, wo Elsa und Maria zu unserer großen Freude wieder zu uns stießen; dann ging es weiter nach Foz; aus dem Flugzeug konnten wir bereits einen Blick auf die Wasserfälle werfen. Dort landeten wir um 11:43 Uhr. Als wir aus dem Flugzeug stiegen, hat uns der Temperaturunterschied zunächst fast aus den Socken gehauen; während  in Porto Alegre und Sao Paolo angenehm warmes Wetter herrschte, ist das Klima hier in Foz sehr warm und sehr feucht!

Vom Flughafen aus fuhren wir weiter zum Restaurant, welches von unserer hungrigen Schar nahezu geplündert wurde. Nach dem Raubzug stand im Wesentlichen der ganze Chor vor dem Restaurant, wo es schicke bunte indianische Stofftaschen zu kaufen gab. Nachdem alle eingedeckt waren, ging es auch schon weiter zum Vogelpark. Dort konnten wir jede Menge (aus unserer Sicht) exotische Vögel wie beispielsweise Tukane und Papageien betrachten, die wir zum Teil sogar anfassen konnten! Frau Chaoui gelang es sogar mit ihrem Adlerauge, einen winzigen Kolobri zu entdecken und ihn auch noch zu fotografieren. Das absolute Highlight war die Gelegenheit, einen Ara auf die Hand zu nehmen.

Um 17:00 Uhr führte uns die Reise dann weiter zum Dreiländereck von Paraguay, Argentinien und Brasilien. Dies war sehr interessant, allerdings wurden wir relativ schnell wieder von undefinierbaren Fluginsekten verscheucht, die größer als Wespen waren und ansonsten wie überdimensionierte Ameisen mit Flügeln aussahen. Da wir mit 34 Mädchen unterwegs waren, kann man sich den dortigen Kreischpegel wohl ungefähr vorstellen… J

Nach einem flotten Sprint zurück zum Bus fuhren wir wieder zum selbigen Restaurant wie vorher, wo wir schließlich eine südamerikanische Tanzshow genießen konnten! Völlig erschöpft von diesem langen, ermüdenden Tag gingen wir danach zum Bus zurück, um zu unserem Hotel zu fahren, wo wir etwas nach 23:00 Uhr ankamen und sofort hundemüde in unsere Betten fielen.

Alles in allem haben wir einen aufregenden und spannenden, aber auch anstrengenden und langen Tag erlebt!!!